Kontakt

Ohlsdorfer Straße 50
22299 Hamburg

Tel 040 – 5149 1466
Fax 040 – 5149 1465

PRESSEMITTEILUNG: Kult-Rock-Band FOREIGNER kündigt erstmalige Veröffentlichung mit großem Orchester & Chor an

Live Aufnahme “FOREIGNER WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS” wird am 27. April 2018 via earMUSIC veröffentlicht

I Want To Know What Love Is, Cold As Ice, Waiting For A Girl Like You, Hot Blooded, Juke Box Hero… FOREIGNERs zeitlose Hymnen rocken nach wie vor die Charts. Mit zehn Multi-Platin-Awards, 16 Top 30 Hits und Albumverkäufen von über 75 Millionen Tonträgern zählen FOREIGNER zu den weltweit populärsten Rockbands überhaupt. Zum ersten Mal überhaupt präsentieren sie all ihre Hits mit einem 58-köpfigen Orchester und einem 60-köpfigen Chor. ‚FOREIGNER with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus’ ist ab dem 27. April 2018 via earMUSIC erhältlich. Weiterlesen ...


CLARE BOWEN: Star der TV-Serie "Nashville" auf Deutschland-Tournee sowie Debütalbum im April 2018

Clare Maree Bowen wurde auf einer kleinen Insel namens Australien mitten im Pazifik geboren.

Lange bevor sie die Rolle als Scarlett O'Connor in der CMT/HULU-Fernsehserie NASHVILLE übernahm, die ihre Karriere als Singer-Songwriterin in Gang setzte, wuchs die junge Clare Bowen im ländlichen Australien auf, meilenweit von der nächsten Stadt entfernt, und schrieb alles auf, was sie fühlte, hörte, sah und träumte. Weiterlesen ...


ALEXANDER KNAPPE neues Album "Ohne Chaos keine Lieder" - VÖ: 20.04.18

„Jeden Stein bewegt, die Träume werden knapp“, singt Alexander Knappe auf dem titelgebenden Song des neuen Albums Ohne Chaos keine Lieder mit seiner einzigartigen Stimme, die so rau und empfindsam zugleich ist. Doch obwohl der Sänger und Songwriter einiges mitgemacht hat in den letzten Jahren, dringt kein pessimistischer Ton durch, keine Anklage gegen das Schicksal. Die Krise als Glücksfall. Das donnernde Leben, es soll und muss immer wieder gewagt werden. Träume werden nicht kleiner, wenn man größer wird. Sie werden möglich. Immer. Weiterlesen ...


HOT BOOGIE CHILLUN (Sascha Vollmer, The BossHoss) neues Album “18 Reasons To Rock‘n’Roll” - VÖ: 06.04.2018

Hot Boogie Chillun bedeutet authentische, handgemachte und pure Rock'n'Roll-Power vom Allerfeinsten. Mit seiner ersten Band wirft The BossHoss-Mastermind Sascha Vollmer einen Blick zurück auf seine musikalischen Anfänge. Am 23.03.2018 erscheint mit „18 Reasons To Rock'n'Roll“ das restlos vergriffene Kultalbum aus dem Jahr 2005 als entstaubte und um drei exklusive Bonustracks ergänzte Wiederveröffentlichung. Ein Stück echte Zeitgeschichte für jeden wahren The BossHoss-Fan! Weiterlesen ...


ACHIM REICHEL’s A.R.& MACHINES "The Art Of German Psychodelic" on Tour im April & Juni 2018

Achim Reichel präsentiert die Wiederauferstehung seines innovativen Kunstprojekts auf einer Konzertreise im April und Juni mit Stationen in Lübeck, Berlin, Hannover, Köln, Dortmund, Bremen und Hamburg

Achim Reichel (g, machines) Nils Hoffmann (key, g, machines) Achim Rafain (b) Olaf Casalich (perc) Yogi Jockusch (perc) Stefan Wulff (Livemix)

Ist ja nicht so, dass Achim Reichel nicht ganz gern mal redet. Wer den Hamburger allerdings nach dem 15. September des letzten Jahres traf, durfte gern auch fast wortlos mal eine knappe Stunde staunen. Offenbar hatte Achim Adrenalin gefrühstückt. War am Ende doch alles ein bisschen anders, denn Reichel zehrte noch vom Abend besagten Datums, an dem er in der ausverkauften Elbphilharmonie aufgetreten war. Und zwar mit einem Projekt, welches er vor 47 Jahren begonnen und vor 43 beendet und noch vor 20 Jahren zur Jugendsünde ohne Rang und nennenswerte Bedeutung erklärt hatte. Doch dann kam dieses Internet und mit ihm unerwartete Meldungen auf Reichels Desktop.

All dies sei offenbar nicht unbemerkt geblieben, freut sich Reichel. »Von überall her kommen nun Anfragen. Und ich habe Mut gefasst, denn inzwischen glaube ich, dass wir mit dieser Musik damals unser eigenes Ding gefunden hatten, das durchaus eine beachtliche Halbwertzeit besitzt. Auch weil damals die Zeit noch gar nicht reif dafür war.« Heute schon. Das bewiesen auch die euphorischen Reaktionen auf Achims Konzert in der Elphi, wo es Standing Ovations dieser Art höchst selten zu bestaunen gibt.

>>Ich fand’s aber wirklich irre, und der Jahnke spricht jetzt schon von einer Tournee. Das ist für jemanden wie mich, der glaubte, schon alles erlebt zu haben, echt ein Ding.<< Und weil ›der Jahnke‹ es ernst meinte, geht der Reichel nun tatsächlich mit A.R. & Machines auf Tour. Auf seine zweite Grüne Reise. Erstmal sieben Termine, aber das muss nicht alles gewesen sein.

www.achimreichel.de

A.R. & MACHINES: „The Art Of German Psychedelic“

4. Apr 2018 Lübeck - Kulturwerft

9. Apr 2018 Berlin - Admiralspalast

10. Apr 2018 Hannover - Theater am Aegi

11. Apr 2018 Köln - Philharmonie

12. Apr 2018 Dortmund - Konzerthaus

13. Apr 2018 Bremen - Glocke

22. Juni 2018 Hamburg - Freilichtbühne im Stadtpark

***

Tickets: 040 413 22 60 // 01806 62 62 80 (Festnetz: 0,20€/Anruf, Mobil: max. 0,60€/Anruf)

Online: www.kj.de  // tickets@kj.de

Weiterlesen & kompletter Pressetext 


THE MOODY BLUES: Days Of Future Passed Live (DVD / Blu-ray / 2CD / Digital) VÖ: 23.3.2018

Am 23. März 2018 veröffentlicht Eagle Rock Entertainment ‘Days Of Future Passed Live’ von The Moody Blues in HD auf DVD, Blu-ray und 2CD. Dieser Release zeigt ein ganz außergewöhnliches Event: Das komplette Album ‘Days Of Future Passed’ live auf der Bühne, in voller Länge und mit Orchesterbegleitung. Die Setliste ist atemberaubend und enthält Tracks wie: Nights In White Satin, Tuesday Afternoon (Forever Afternoon), I’m Just A Singer (In A Rock And Roll Band), Isn’t Life Strange, I Know You’re Out There Somewhere, Question, Ride My See-Saw u.v.m.

Das legendäre Album ‘Days Of Future Passed’ von 1967 gilt als ein absoluter Grundstein des Progessive Rock Genres. Nachdem schon letztes Jahr anlässlich des 50-jährigen Jubiläums das Album als erstes Remastering von den Originalbändern auf CD und Vinyl veröffentlicht wurde, gingen The Moody Blues anschließend auf Tour, die in dieser grandiosen Show im Sony Centre For The Performing Arts in Toronto ihren Höhepunkt fand. Zu Anfang spielte die Band alleine einige ausgewählte Moody Blues Tracks. Danach kam das Orchester für die Performance des Albums ‘Days Of Future Passed’ und die fantastische Zugabe dazu. Das Bonus Feature ‘Remembering Days Of Future Passed’ enthält brandneue Interviews mit Justin Hayward, John Lodge und Graeme Edge über die Entstehung dieses zeitlosen Albums. Weiterlesen ...


GEORGE HARRISON WIRD MIT EINER BESONDEREN WIEDER-VÖ von 'CONCERT FOR GEORGE AM 23.2.2018 GEFEIERT

DAS LEGENDÄRE TRIBUTE KONZERT MIT PERFORMANCES VON ERIC CLAPTON, JOE BROWN, DHANI HARRISON, JOOLS HOLLAND, JEFF LYNNE, PAUL McCARTNEY, TOM PETTY, MONTY PYTHON, RAVI & ANOUSHKA SHANKAR, RINGO STARR UND VIELEN ANDEREN

ERSTMALIG AUF STREAMINGPLATTFORMEN UND AUF VINYL ALS 180g 4LP-BOXSET UND VERSCHIEDENE LIMITED EDITIONEN ERHÄLTLICH

Anlässlich von George Harrisons 75. Geburtstag am 25. Februar wird der mit einem Grammy und 8-fach Platin ausgezeichnete Konzertfilm CONCERT FOR GEORGE zum ersten Mal auf Vinyl veröffentlicht. Er erscheint bei Concord Music in verschiedenen Formaten, u.a. als 4-LP Boxset und als Limited Edition Deluxe 10-Disc Boxset (nur online erhältlich).

Wir werden nie aufhören, Georges Geburtstag zu feiern, und dieses Jahr veröffentlichen wir Concert for George in einem ganz besonderen Paket – in Erinnerung an einen ganz besonderen Mann”, sagt Olivia Harrison.

Am 29. November 2002, ein Jahr nach dem Tod von George Harrison, organisierten Olivia Harrison und Georges langjähriger Freund Eric Clapton in der Royal Albert Hall in London ein Tribute-Konzert zu seinen
Ehren. Es war ein gigantischer Abend mit Georges eigener Musik und einigen seiner Lieblingssongs - präsentiert von Künstlern wie Eric Clapton, Joe Brown, Dhani Harrison, Jools Holland, Jeff Lynne, Paul McCartney, Monty Python, Tom Petty, Billy Preston, Ravi and Anoushka Shankar, Ringo Starr und vielen
anderen. Weiterlesen ...

 


ELISE LeGrow - sensationelles Debut-Album "Playing Chess" - VÖ: 16.02.2018

Etwas geradezu Magisches geschieht, wenn der Refrain des Album-Openers „Who Do You Love“ seine Sogkraft entfaltet. In diesem Moment suchen die Stehaufmännchen im Unterbewusstsein nach Koordinaten, weil einem das Stück, das man gerade hört, wie ein Song erscheint, den man seit Jahrzehnten kennt. Allerdings einer, der dergestalt radikal neukonzipiert worden ist, dass er taufrisch klingt. Wenn die wärmende Strömung des Wiedererkennens auf die anregende Begeisterung des Neuentdeckens trifft, verliebt man sich umgehend in Elise LeGrow und ihr Debütalbum „Playing Chess". Weiterlesen ...





Seite << 1 2 >>






 
 Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Bitte verwenden Sie Mozilla Firefox oder Internet Explorer 8